Kostenmanagement

Mit dem Kostenmanagement erhalten Sie eine detaillierte Übersicht über die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So können Sie genau nachvollziehen, wofür in Ihrem Unternehmen Personalkosten anfallen.

Arbeitszeit passend zuordnen

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können ihre Arbeitszeiten gleich bei der Buchung direkt mit bestimmten Projekten, Aufträgen, Kostenstellen oder individuellen Attributen, beispielsweise für einen Auftrag verwendete Maschinen oder Anfahrtskilometer zu Fakturierungszwecken, verknüpfen. Auf dieser Basis können Sie unter anderem interne Statistiken erstellen, KPIs ermitteln und die Fakturierung optimieren. Das steigert die Transparenz für Belegschaft und Unternehmensverantwortliche, verbessert die Qualität der Daten und reduziert den Aufwand für die nachträgliche Differenzierung der Zeiten erheblich.

Projektzeiterfassung

Ob Projektcontrolling oder Grundlage für die Fakturierung – mit dem Modul Kostenmanagement lassen sich die Arbeitszeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter unterscheiden, beispielsweise nach Projekten oder Aufträgen. Die erfassten Zeiten lassen sich mit unterschiedlichen Freigabe- und Genehmigungsverfahren weiterverarbeiten, um so das Vier-Augen-Prinzip zu wahren. So sind zu jedem Zeitpunkt die angefallenen Aufwände transparent nachvollziehbar und schaffen eine fundierte Grundlage für Entscheidungen. Optional lassen sich die Zeiten direkt bei der Zeiterfassung konkreten Projekten zuordnen, um den Aufwand für die Nacherfassung zu reduzieren und die Genauigkeit der Daten zu erhöhen. Die Projektzeiterfassung findet komfortabel und intuitiv über den Self-Service statt und ist für mobile Endgeräte optimiert, so dass sie etwa auch unterwegs im Außendienst möglich ist.

Kostenstellenerfassung

Darüber hinaus bietet das Kostenmanagement die Möglichkeit, die Zeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kostenstellen oder Kostenarten zuzuordnen, so dass Sie beispielsweise Auftragszeiten, einzelne Schritte im Produktionsablauf oder auch Bearbeitungs- und Durchlaufzeiten auswerten können. Das ist die Basis für optimierte und wirtschaftlichere Prozesse. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Produktion, die keinen Zugang zum Self-Service haben, ist die Kostenstellenerfassung auch über die Buchung am Terminal möglich. Finden Wechsel zwischen Kostenstellen beispielsweise wegen Kapazitätsengpässen statt, können die angefallenen Zeiten genau ermittelt und ausgewertet werden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

Gender
Geben Sie keine persönlichen Informationen in das Textfeld ein.

Indem Sie auf Nachricht senden klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzrichtlinie gelesen haben und den Nutzungsbedingungen zustimmen.
This field is for validation purposes and should be left unchanged.